Mitarbeiter*innen im Juni

Zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Liturgie konkret haben in den zurückliegenden fast 40 Jahren mit dazu beigetragen, dass man gern diese verlässliche Gottesdiensthilfe nutzt – sei es als Heft, als CD oder Online.

Wir stellen Ihnen die Mitarbeiter, die im aktuellen Monat an Liturgie konkret mitgearbeitet haben, hier vor (sofern sie dies möchten).


Markus Bader

wurde 1971 in Kaufbeuren geboren. Seit der Erstkommunion und dem Ministrieren ist für ihn die Liturgie seine große Leidenschaft. Er studierte in Augsburg und Tübingen Katholische Theologie und schloss das Studium mit dem Diplom 1996 ab. 1997 wurde er zum Diakon, 1998 zum Priester geweiht. Nach Diakons-, Kaplans- und Benefiziatenjahren war er Pfarrer in Harburg (Schwaben) und Hoppingen und zugleich Regionaljugendseelsorger der Region Donau-Ries. Seit über 8 Jahren leitet er die Pfarreiengemeinschaft St. Pankratius und Unsere Liebe Frau in Augsburg-Lechhausen. Seit 2014 möchte er durch seine Mitarbeit bei Liturgie konkret ein paar Mal im Jahr ein bisschen etwas von dem zurückgeben, von dem er fast 20 Jahre als Leser und Benutzer von LK profitiert hat. Seine Katze Afra und seine beiden Kater Leo und Camillo sind treue Ersthörer der Fürbittentwürfe, auch wenn sie sich gern mal auf die Tastatur des Laptops setzen und vor der Arbeit Zuwendung für sich erwarten.


Konrad Bayerle

wurde 1966 in Wemding (Landkreis Donau-Ries/Bayern) geboren. Er studierte Theologie in Eichstätt und Bonn. Nach der Diakonenweihe 1993 und der Priesterweihe ein Jahr später war er drei Jahre Kaplan in Ingolstadt, bevor er 1997 zunächst als Kaplan und wenige Monate später als Pfarrer in Weißenburg tätig wurde. Er ist seit 2011 Dekan des neu errichteten Dekanates Weißenburg-Wemding und Leiter des Pfarreienverbundes Weißenburg. Daneben ist Bayerle Kolpingbezirkspräses und Dekanatsverantwortlicher der Notfallseelsorge.

Seit dem Jahr 2006 ist Konrad Bayerle Mitarbeiter bei Liturgie konkret.


Sebastian Braun

wurde 1970 in Nordhausen/ Thüringen geboren; seit 1995 ist er Gemeindereferent und derzeit in der Pfarrei Heilig Kreuz Rheingau im Bistum Limburg tätig. Er übernimmt dabei auch Aufgaben bei der inhaltlichen wie musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten sowie der gelegentlichen Leitung von Wort-Gottes-Feiern. An Liturgie konkret arbeitet Sebastian Braun seit 1998 mit, seit 2020 auch in der Redaktion der WGF-Ausgabe.

Veröffentlichungen im Verlag Friedrich Pustet:

zeit-los, atem-los 
Früh- und Spätschichten für Advent und Fastenzeit (2019)

 


Klara Hofer

"Ich bin seit 1980 Franziskanerin von Aiterhofen, bin Kirchenmusikerin in der Pfarrei und im Kloster und arbeite als Lehrerin mit jungen Menschen in unserer Realschule.
Wichtig ist mir, den Gott der Liebe bei den Menschen lebendig werden zu lassen, dass die Frohe Botschaft als Botschaft der Freude erkennbar wird.
Die Mitarbeit bei Liturgie konkret fordert mich auch heraus, meinen Glauben in die Sprache zu bringen und andere an meinem Glauben teilhaben zu lassen.
Ich liebe die Natur und alle Geschöpfe und bin gerne unterwegs um die Schönheit der Schöpfung zu bestaunen."

Sr. Klara Hofer arbeitet seit 2012 an Liturgie konkret mit


Xaver Käser

wurde 1949 in Druisheim, Kreis Donau-Ries, geboren. Nach dem Pädagogikstudium in Augsburg war er Erzieher in kirchlichen Internaten in Dillingen an der Donau.

1988 wurde er zum Ständigen Diakon geweiht und war zunächst in der Gemeinde- und Jugendseelsorge tätig, zuletzt als Krankenhausseelsorger in Dillingen. Er ist Vorsitzender der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Dillingen.

Musikalisch ist er nach wie vor vielseitig unterwegs, er pflegt u. a. seit 45 Jahren den gregorianischen Choral als Leiter der "Wies-Schola".

Xaver Käser arbeitet seit 1988 an Liturgie konkret mit. Er ist als Autor in mehreren Publikationen der Reihen „Konkrete Liturgie“ und „Das große Liturgiebuch“ vertreten. Zuletzt veröffentlichte er im Verlag Friedrich Pustet das Buch:

  • Brot des Lebens. Eucharistische Andachten (Reihe: Konkrete Liturgie), Regensburg 2015.

Reinhard Kleinewiese

schreibt:

"Seit 1990 bin ich Priester des Bistums Münster. Nach der Kaplanszeit in Recklinghausen und der Arbeit als Spiritual auf Schloss Loburg, prägte mich vor allem die Zeit als leitender Pfarrer und Krankenhausseelsorger in Kamp-Lintfort. Nach der Pfarrstelle in Lüdinghausen lebe und arbeite ich seit 2011 gern in Ahlen/Westfalen. Eine fünfjährige Ausbildung in Transaktionsanalyse (TA) und eine Ausbildung als Bibliodrama-Leiter bieten mir Möglichkeiten, Menschen zu beraten und zu begleiten.

Exerzitien und kreative Arbeit mit und in Liturgie, Lyrik und  religiöser Sprache heute bilden – neben der Seelsorge – meine Herzens-Schwerpunkte."

Reinhard Kleinewiese arbeitet seit 2007 an Liturgie konkret mit.

In der Reihe „Konkrete Liturgie“ erschien sein Buch:

  • Vom Leben umfangen. Trauerfeiern und Traueransprachen, Regensburg 2013.



Mathias Kotonski

wurde 1964 in Mindelheim/Lkr. Unterallgäu geboren und nach dem Studium der Theologie in Augsburg und Wien 1989 in Augsburg zum Priester geweiht. Nach der Kaplanszeit in der Pfarrei „St. Eilsabeth“ in Augsburg war er zwei Jahre Regionaljugendseelsorger der Region Altbayern. Danach zehn Jahre Pfarrer der Pfarreien Mattsies, Tussenhausen und Zaisertshofen im Dekanat Mindelheim. Während dieser Zeit war er auch als Kreispräses der KAB, Dekanatsjugendseelsorger und Notfallseelsorger tätig. Nachdem er Diözesanpräses der KAB und danach sechs Jahre Pfarrer von Gablingen und Achsheim im Dekanat Meitingen war, ist er nun seit September 2015 Priester zur Mitarbeit in der aus sieben Pfarreien bestehenden Pfarreiengemeinschaft Buttenwiesen im Dekanat Dillingen/Donau.

Seit 2009 ist Mathias Kotonski Mitarbeiter bei Liturgie Konkret.


Andreas Matthäi

achreibt:

"Geboren wurde ich 1969 in Fritzlar. Das Theologiestudium absolvierte ich in Fulda und Freiburg. Nach der Priesterweihe 1996 kamen die Kaplansjahre in Neuhof und Eiterfeld. Die erste Pfarrstelle war für acht Jahre Bad Salzschlirf, bis ich in 2009 die zweite Pfarrstelle in Petersberg-Margretenhaun übernahm. Weitere Tätigkeiten waren und sind KLJB Diözesanpräses von 2002 bis 2016 und seit August 2016 Diözesanmännerseelsorger, außerdem bin ich seit 2011 Dechant des Dekanates Rhön.

An Liturgie Konkret arbeite ich seit 2007 mit.

Veröffentlichung im Verlag Friedrich Pustet:

Mitarbeit an den Büchern

  • Rorate. Neue Modelle für Gottesdienste im Advent (2010)
  • … und zeig uns deinen Sohn. Rosenkranzandachten (2015)

Maximilian Pühringer

Maximilian Bernhard Pühringer wurde 1985 in Linz geboren und wuchs dort auch auf. 2005 Eintritt in das Prämonstratenserstift Schlägl unter dem Ordensnamen Maximilian. Nach dem Theologiestudium in Salzburg wurde er am 6. Juni 2012 in der Stiftskirche Schlägl zum Priester geweiht. Nach Kaplanjahren in Sarleinsbach und Putzleinsdorf ist er seit September 2016 Pfarrer in Oberkappel und Neustift.


Alexandra Wagler

Geboren 1977 in Wuppertal lebe ich seit 1982 im Rheingau. Ich arbeite als Juristin in der öffentlichen Verwaltung, daneben bin ich seit einigen Jahren ehrenamtlich in der Pfarrei Heilig-Kreuz-Rheingau tätig. Die Aufgaben in der Gemeinde sind mehr als nur ein Ausgleich zum Beruf. Sie sind neben dem privaten geistlichen Weg ein wichtiger Teil meines Lebens. Aus den Andachten und Wort-Gottes Feiern, die ich für die Gemeinde anbiete, entwickeln sich die Beiträge in „Liturgie konkret“.


Herrmann Würdinger

Hermann Würdinger arbeitet seit 1992 an Liturgie konkret mit und schreibt:

"1963 wurde ich im niederbayerischen Pfarrkirchen geboren. Ab 1982 studierte ich Theologie in Passau und Wien und wurde 1988 in Passau zum Priester geweiht. Nach zwei Kaplansjahren mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit übernahm ich eine kleine Pfarrei und dazu noch eine halbe Assistentenstelle am Lehrstuhl für Pastoraltheologie in Passau. 1995 wechselte ich zu Studien an die LMU in München, wo ich später als Assistent mit dem Schwerpunkt Homiletik tätig war. Neben meiner Arbeit in der Theologenausbildung war ich immer auch nebenamtlich in der Pfarrei Herz Jesu in München eingesetzt. 2004 wurde ich Mitarbeiter im Homiletischen Seminar der Erzdiözese München. 2007 übernahm ich dazu noch eine halbe Stelle in der Berufseinführung für Priester und Pastoralassistenten/-innen. Zugleich war ich für zweieinhalb Jahre Pfarradministrator in der Pfarrei Herz Jesu in München. 2013 wurde das Seminar für Homiletik in den Fachbereich für homiletische und katechetische Bildung im Erzbischöflichen Ordinariat München umgewandelt und ich mit dessen Leitung beauftragt. Seither arbeite ich auch noch nebenamtlich in der Pfarrei Heilig Geist in München mit.

Den Glauben ins richtige Wort zu bringen und Gott und das Leben des Menschen in angemessener Weise in der Liturgie zu feiern, sehe ich als die großen Herausforderungen, denen ich mich immer neu in der Pastoral und in der Aus- und Fortbildung stellen möchte. Darum macht es mir auch immer noch Freude, an Liturgie konkret mitzuarbeiten."


Jessica Zemp

schreibt über sich:

Ich bin 1987 in Luzern geboren. Durch die Tätigkeit meiner Eltern in der Kirche bin ich mit und in der Kirche aufgewachsen. Nach einigen Jahren als Ministrantin, Lektorin und Firmbegleiterin entschied ich mich 2010 für das Studium der katholischen Theologie in Luzern. 2016 habe ich das Studium mit dem Master abgeschlossen. Seit 2016 arbeite ich als Pastoralassistentin im Pastoralraum am Mutschellen im Bistum Basel. 

Schon während des Studiums faszinierte mich die Liturgie sehr. Ich setze mich gerne mit Bibeltexten auseinander und so bereitet es mir große Freude, an Liturgie konkret mitzuwirken.

Newsletter Verlag Pustet

Erhalten Sie als Erster:

  • Infos über Neuerscheinungen
  • Veranstaltungstipps
  • Pressestimmen
Abonnieren

Buchreihe
konkrete Liturgie

Die ideale Ergänzung zu Liturgie konkret.

Alle Bücher

Formate & Preise
im Vergleich

Gedruckt oder digital - was passt zu mir?

Zur Produktübersicht

Bücher von
Pustet

Erfahren Sie mehr über das Traditionsunternehmen Pustet:

Verlag Friedrich Pustet
Buchhandlungen
Grafischer Großbetrieb