Aus der Redaktion

Verabschiedung des Halleluja

Das Halleluja, mit dem die Evangelienprozession begleitet und in dem Christus, der im Evangelium zu uns spricht, gegrußt wird, unterbleibt während der österlichen Bußzeit, um erst in der Osternacht wieder feierlich zu erklingen.

In der mittelalterlichen Liturgie wurde das Beenden und das Wieder-Aufnehmen dieses österlichen Jubelrufes teilweise hochfeierlich begangen; das Halleluja wurde „verabschiedet“ und in der Liturgie der Osternacht (am Karsamstagmorgen) eigens wieder angekündigt. Der Zeitpunkt zur Verabschiedung des Halleluja war verschieden:

Mancherorts geschah dies am Sonntag Septuagesima, mit dem die frühere Vorfastenzeit begann, mancherorts am ersten Fastensonntag. Bisweilen wurde es in einem eigenen officium alleluiaticum „zu Grabe getragen“, wobei das Halleluja sogar als Person auftrat und besungen wurde. Die 70 Tage vom Sonntag Septuagesima bis Ostern wurden allegorisch als Abbild der 70 Jahre währenden babylonischen Gefangenschaft gesehen. Sie sollten aber auch zum Ausdruck bringen, dass wir unsere himmlische Heimat, in der das österliche Halleluja fortwährend erklingt, noch nicht erreicht haben.

Man braucht nicht gleich an eine Wiederbelebung dramatisierender Bräuche des Mittelalters zu denken. Aber das Bewusstsein fur den Sinn dieses Gesangs lässt sich am Sonntag oder Dienstag ansprechen: „Zum letzten Mal singen wir heute nochmals freudig das Halleluja, das von Aschermittwoch an unterbleibt und erst in  knapp sieben Wochen in der Osternacht wieder erklingt. In diesem Gesang drücken wir aus, dass wir durch die Auferstehung Christi erlöst sind – deshalb stehen wir dazu auch auf. Wenn wir das Halleluja während der nächsten Wochen unterlassen, so ist dies auch ein Zeichen dafur, dass wir unsere endgültige Erlösung noch erwarten und erhoffen.“ Es legt sich nahe, bei dieser Gelegenheit das Halleluja in besonders festlicher und freudiger Form zu singen.

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Verlag Pustet

Erhalten Sie als Erster:

  • Infos über Neuerscheinungen
  • Veranstaltungstipps
  • Pressestimmen
Abonnieren

Buchreihe
konkrete Liturgie

Die ideale Ergänzung zu Liturgie konkret.

Alle Bücher

Formate & Preise
im Vergleich

Gedruck oder digital - was passt zu mir?

Zur Produktübersicht

Bücher von
Pustet

Erfahren Sie mehr über das Traditionsunternehmen Pustet:

Verlag Friedrich Pustet
Buchhandlungen
Grafischer Großbetrieb