Praxis-Tipps

Sei gegrüßt

Gang zum Marienaltar und Gebet im Mai

• Am Ende des Gottesdienstes kann man die Gläubigen einladen, gemeinsam zum Marienaltar zu gehen und dort folgendes Gebet zu sprechen:

In Maria war und ist

alle Fülle der Gnade und alles Gut.

Sei gegrüßt du, sein Palast,

sei gegrüßt, du, sein Zelt,

sei gegrüßt, du, seine Wohnung,

sei gegrüßt, du, sein Gewand,

sei gegrüßt, du, seine Magd,

sei gegrüßt, du, seine Mutter.

Franz von Assisi

Lied GL 523 (O Maria, sei gegrüßt) oder einen anderen Mariengruß

• Anschließend alle einladen, ein Kerzenlicht am Marienaltar zu entzünden.

Barbara Palm-Scheidgen

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Verlag Pustet

Erhalten Sie als Erster:

  • Infos über Neuerscheinungen
  • Veranstaltungstipps
  • Pressestimmen
Abonnieren

Buchreihe
konkrete Liturgie

Die ideale Ergänzung zu Liturgie konkret.

Alle Bücher

Formate & Preise
im Vergleich

Gedruck oder digital - was passt zu mir?

Zur Produktübersicht

Bücher von
Pustet

Erfahren Sie mehr über das Traditionsunternehmen Pustet:

Verlag Friedrich Pustet
Buchhandlungen
Grafischer Großbetrieb