Mitarbeiter im August 2019

Zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Liturgie konkret haben in den zurückliegenden fast 40 Jahren mit dazu beigetragen, dass man gern diese verlässlichen Gottesdiensthilfe nutzt – sei es als Heft, als CD oder Online.

Wir stellen Ihnen die Mitarbeiter, die im aktuellen Monat an Liturgie konkret mitgearbeitet haben, hier vor (sofern sie dies möchten).


Stefan Anzinger

erblickte 1967 in Landshut das Licht der Welt und wuchs in Arth bei Landshut auf. Er studierte er Kath. Theologie in Regensburg und München. Nach der Diakonenweihe 1993 empfing er 1994 im Dom zu Regensburg die Priesterweihe und war anschließend Kaplan in Kümmersbruck, Deggendorf und Straubing. Von 1999 bis 2003 wirkte er als Pfarrer in Pinkofen und Unterlaichling. 2003 übertrug ihn Bischof Gerhard Ludwig Müller die Verantwortung für die Pfarrei Ergoldsbach. Als im Zuge der pastoralen Planung eine Pfarreiengemeinschaft mit Bayerbach gegründet wurde, ernannte ihn der Bischof zusätzlich zum Pfarradministrator der Pfarrei Bayerbach. Seit 2006 ist Stefan Anzinger Dekan des Dekanates Rottenburg. Außerdem ist er Kreispräses der KAB Landshut und Geistlicher Bezirksbeirat des KDFB Mallersdorf.

An Liturgie konkret arbeitet er seit 1999 mit.

Veröffentlichungen im Verlag Friedrich Pustet:

  • Zweimal zehn Familiengottesdienste (zusammen mit Marcus Lautenbacher), Regensburg 1998 (Konkrete Liturgie)


Stefan Anzinger

Heinrich Bücker

Geboren 1936 in Liesborn im Münsterland, studierte Theologie in Münster, Innsbruck und Paris, wurde 1964 zum Priester geweiht. Er wirkte als Seelsorger in Duisburg, Marl, Wangerooge und Moers. Nebenher studierte er in Aachen Sozialwissenschaften und Psychologie, ist Heilpraktiker für Psychotherapie. Durch seine langjährige Mitarbeit in Caritas und Lebensberatung machte er Erfahrungen, die sich in seinem Texten und Predigten widerspiegeln.

Seit 2011 lebt er in Recklinghausen und hilft noch in der Seelsorge aus.

Seit vielen Jahren schreibt er Predigtanregungen und liturgische Texte für „Liturgie konkret“ (seit 1993) und andere homiletische Schriften. Er hat mehrere Bücher mit Gedanken über Gott und die Welt im dialogverlag Münster veröffentlicht.

Veröffentlichungen im Verlag Friedrich Pustet:

  • Halleluja und Helau. Karnevalspredigten und Ostergelächter (2012)
Heinrich Bücker

Klara Hofer

"Ich bin seit 1980 Franziskanerin von Aiterhofen, bin Kirchenmusikerin in der Pfarrei und im Kloster und arbeite als Lehrerin mit jungen Menschen in unserer Realschule.
Wichtig ist mir, den Gott der Liebe bei den Menschen lebendig werden zu lassen, dass die Frohe Botschaft als Botschaft der Freude erkennbar wird.
Die Mitarbeit bei Liturgie konkret fordert mich auch heraus, meinen Glauben in die Sprache zu bringen und andere an meinem Glauben teilhaben zu lassen.
Ich liebe die Natur und alle Geschöpfe und bin gerne unterwegs um die Schönheit der Schöpfung zu bestaunen."

Sr. Klara Hofer arbeitet seit 2012 an Liturgie konkret mit

Klara Hofer

Martin Klein

geboren 1964 in Traunstein, aufgewachsen in Ruhpolding. Nach dem Abitur am Chiemgau-Gymnasium Traunstein Studium der Fächer Musik und Deutsch für ein Lehramt an Realschulen. Erstes Staatsexamen 1989, danach Eintritt ins Priesterseminar St. Johannes der Täufer in München, Studium der Katholischen Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Theologischen Hochschule in Trier. Diplomprüfung zum Dipl.-theol. 1994. Pastoralkurs von 1994–1996 im Pfarrverband Flossing und in Landshut-St. Martin. Von 1996 bis 2000 Kaplan in St. Johann-Erding, danach für 2 Jahre Schulseelsorger an der Ursulinenrealschule in Landshut und Spiritual im Ursulinenkonvent. 2002–2015 Pfarrer im Pfarrverband Obing, seit September 2015 Pfarrer in Teisendorf-St. Andreas und Pfarrverbandsleiter des Pfarrverbandes Teisendorf, Pfarradministrator der Pfarrei Neukirchen am Teisenberg – St. Ulrich. Einführung als Dekan des Dekanates Teisendorf im Januar 2016. Seit Mai 2017 stellvertretender Landkreisdekan im Berchtesgadener Land.

Mitarbeiter bei Liturgie Konkret seit 1999

 

Martin Klein

Andreas Matthäi

achreibt:

"Geboren wurde ich 1969 in Fritzlar. Das Theologiestudium absolvierte ich in Fulda und Freiburg. Nach der Priesterweihe 1996 kamen die Kaplansjahre in Neuhof und Eiterfeld. Die erste Pfarrstelle war für acht Jahre Bad Salzschlirf, bis ich in 2009 die zweite Pfarrstelle in Petersberg-Margretenhaun übernahm. Weitere Tätigkeiten waren und sind KLJB Diözesanpräses von 2002 bis 2016 und seit August 2016 Diözesanmännerseelsorger, außerdem bin ich seit 2011 Dechant des Dekanates Rhön.

An Liturgie Konkret arbeite ich seit 2007 mit.

Veröffentlichung im Verlag Friedrich Pustet:

Mitarbeit an den Büchern

  • Rorate. Neue Modelle für Gottesdienste im Advent (2010)
  • … und zeig uns deinen Sohn. Rosenkranzandachten (2015)
Andreas Matthäi

Erik Pühringer

"1966 wurde ich in Aachen geboren und machte 1985 das Abitur am Heilig-Geist-Gymnasium in Würselen-Broich. Nach dem Studium der Katholischen Theolgie in Bonn und München wurde ich 1993 durch Bischof Klaus Hemmerle zum Priester geweiht. Seit 2000 bin ich Pfarrer in Mechernich/Eifel, zunächst für drei, ab 2012 für neun Pfarrgemeinden der heutigen Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara Mechernich.

Nachdem ich 2001 Dechant von Mechernich geworden bin, wurde ich 2008 durch die Hauptamtlichen und die Vertreter der Pfarrgemeinden der Region Eifel für fünf Jahre zum Regionaldekan der Eifel gewählt. 2013 erfolgte die Wiederwahl.

Ehrenamtlich aktiv bin ich unter anderem als Verbindungsseelsorger der KDStV Baltia Danzig zu Aachen seit 1997 und als Handballschiedsrichter im Handballkreis Aachen-Düren seit 1998. 2004 wurde ich Karnevalsprinz von Mechernich und seitdem Mitglied im Festausschuss Mechernicher Karneval. Darüber hinaus bin ich in weiteren Vereinen inaktives Mitglied."

Mitarbeiter an Liturgie konkret ist Erik Pühringer seit 2012.

Porträt Erik Pühringer

Robert Weinbuch

Diplom-Theologe univ, Jahrgang 1960, ist seit 1990 im Dienst der Diözese Basel, Schweiz.

Seit Dezember 2015 leitet er den Pastoralraum Am Mutschellen (6 Pfarreien) im Kanton Aargau, davor leitete er als vom Bischof beauftragter Gemeindeleiter die Pfarreien Gunzgen (1990 - 2000), Zufikon (2000-2010) und Waltenschwil (2010 – 2015). Er ist verheiratet und wohnt mit seiner Frau und seinen zwei erwachsenen Kindern auf dem Mutschellen, im Pfarrhaus der Pfarrei Christkönig, Rudolfstetten.

Seit 1989 arbeitet er bei Liturgie Konkret mit; eigene Publikationen im Verlag Friedrich Pustet:

  • Das große Liturgie-Buch zur Advents- und Weihnachtszeit (2006 – Mitherausgeber)
  • Kursänderung. Versöhnungswege für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (2016)

Hans Würdinger

ist einer unserer dienstältesten Mitarbeiter (seit 1992). Geboren wurde er 1954 in Postmünster. Nach dem Studium der kath. Theologie in Passau und Fribourg/Schweiz wurde er 1980 in Passau zum Priester geweiht. 1982–1987 war er Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Kirchengeschichte an der Kath.-theol. Fakultät der Universität Passau. 1987 wurde er  zum Dr. theol. promoviert.

Seit 1994 ist er Pfarrer in Neuhaus am Inn, Vornbach und Mittich; von 2002–2007 war er Chefredakteur des Passauer Bistumsblattes

Mehrere Buchveröffentlichungen; darunter im Verlag Friedrich Pustet:

  • Die Heilige Woche. Gottesdienstmodelle für Palmsonntag bis Ostern, Regensburg 2010
  • Weihnachtszeit. Gottesdienstmodelle für Heiligabend bis Taufe des Herrn, Regensburg 2012
Hans Würdinger

Nikolaus Wurzer

schreibt über sich:

"Ich wurde 1964 in Obergünzburg geboren und absolvierte nach der Mittleren Reife eine Ausbildung zum Finanzwirt bei der Bayerischen Steuerverwaltung, bei der ich bis 1986 tätig war. Ich studierte dann Philosophie und Katholische Theologie in Augsburg und Regensburg. 1992 wurde ich in Augsburg zum Priester geweiht. Als Primizspruch habe ich einen Vers aus dem Lukasevangelium gewählt: „Meister, auf dein Wort hin will ich die Netze auslegen.“ (Lk 5,5). Die Kaplanszeit verbrachte ich in Augsburg-Pfersee und in Pfaffenhofen a. d. Ilm. Danach war ich als Studienrat und Spiritual am Maristenkolleg in Mindelheim tätig. Ein Zweitstudium an der TU Kaiserslautern (Fachbereich Sozialwissenschaften) und der Universität Witten (Medizinische Fakultät) schloß ich im März 2006 mit dem „Master of Art“ ab. Seit September 2011 bin ich Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Göggingen-Inningen.

Schon während des Studiums habe ich mich mit Liturgie sehr beschäftigt. Die Gestaltung und Feier der Liturgie war und ist für mich ein Schwerpunkt meiner pastoralen Arbeit. Deshalb arbeite ich gern bei Liturgie konkret seit 1991 mit."

Nikolaus Wurzer
Nikolaus Wurzer

Jessica Zemp

schreibt über sich:

Ich bin 1987 in Luzern geboren. Durch die Tätigkeit meiner Eltern in der Kirche bin ich mit und in der Kirche aufgewachsen. Nach einigen Jahren als Ministrantin, Lektorin und Firmbegleiterin entschied ich mich 2010 für das Studium der katholischen Theologie in Luzern. 2016 habe ich das Studium mit dem Master abgeschlossen. Seit 2016 arbeite ich als Pastoralassistentin im Pastoralraum am Mutschellen im Bistum Basel. 

Schon während des Studiums faszinierte mich die Liturgie sehr. Ich setze mich gerne mit Bibeltexten auseinander und so bereitet es mir große Freude, an Liturgie konkret mitzuwirken.

Newsletter
Verlag Pustet

Erhalten Sie als Erster:

  • Infos über Neuerscheinungen
  • Veranstaltungstipps
  • Pressestimmen
Abonnieren

Buchreihe
konkrete Liturgie

Die ideale Ergänzung zu Liturgie konkret.

Alle Bücher

Formate & Preise
im Vergleich

Gedruck oder digital - was passt zu mir?

Zur Produktübersicht

Bücher von
Pustet

Erfahren Sie mehr über das Traditionsunternehmen Pustet:

Verlag Friedrich Pustet
Buchhandlungen
Grafischer Großbetrieb