Aus der Redaktion

Heiligsprechung Mutter Teresa von Kalkutta am 4. September 2016

Wer ist Jesus für mich?

Wer ist Jesus für mich?
Jesus ist der Hungrige, der Nahrung braucht,
der Dürstende, der zu trinken braucht,
der Nackte, der Kleidung braucht,
der Heimatlose, der eine Herberge braucht,
der Kranke, der Heilung braucht,
der Einsame, der Liebe braucht,
der Unerwünschte, der geliebt werden möchte,
der Leprakranke, dessen Wunden gewaschen werden müssen,
der Bettler, der auf ein Lächeln wartet,
der Trunkenbold, der auf ein offenes Ohr wartet,
der Geisteskranke, der beschützt sein möchte,
das Kind, das in die Arme genommen werden möchte,
der Blinde, der geführt werden möchte,
der Stumme, für den ein anderer sprechen muss,
der Krüppel, den jemand stützen muss,
der Drogensüchtige, der auf Beistand wartet,
die Prostituierte, die aus ihrem Schicksal befreit werden möchte,
der Gefangene, der besucht werden möchte,
der Alte, der Unterstützung braucht.
Jesus ist das Wichtigste in meinem Leben,
mein ein und alles.
Mutter Teresa

Aus: Hanns Sauter, Gott ist Liebe. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2006.

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Verlag Pustet

Erhalten Sie als Erster:

  • Infos über Neuerscheinungen
  • Veranstaltungstipps
  • Pressestimmen
Abonnieren

Buchreihe
konkrete Liturgie

Die ideale Ergänzung zu Liturgie konkret.

Alle Bücher

Formate & Preise
im Vergleich

Gedruck oder digital - was passt zu mir?

Zur Produktübersicht

Bücher von
Pustet

Erfahren Sie mehr über das Traditionsunternehmen Pustet:

Verlag Friedrich Pustet
Buchhandlungen
Grafischer Großbetrieb